Wie ein abzugsloser Kamin funktioniert– Vauni Europe

Wie ein abzugsloser Kamin funktioniert

Die meisten Menschen denken bei einem schönen, knisternden Feuer an einen Kamin, der Holz als Brennstoff verwendet – also ein traditionelles Holzfeuer. Die dabei entstehenden Rauchgase und die überschüssige Wärme werden über einen Schornstein oder Abzug nach draußen und in die Luft abgeleitet. 

Im Gegensatz zu einem traditionellen holzbefeuerten Kamin verbrennt ein abzugsloser Kamin kein Holz, sondern reines denaturiertes Bioethanol, also reinen Alkohol. Im Gegensatz zu Holz entsteht bei der Verbrennung von Bioethanol kein Rauch, Ruß oder Asche. Einfach ausgedrückt: Bei der Verbrennung von Bioethanol entstehen Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf (H2O) in ähnlichen Mengen wie in der Ausatemluft eines Erwachsenen. Aus diesem Grund ist kein Schornstein, kein Abzug und keine zusätzliche Belüftung notwendig. 

Die erzeugte Wärme geht direkt in den Raum, in dem sich der Kamin befindet. Vauni Kamine haben eine maximale Heizleistung von 2 - 3 kW. Die Wärme wird sofort und gezielt abgegeben und kann so als Ergänzung zu bestehenden Heizsystemen dienen. Für die meisten Menschen erzeugt ein Vauni in der Regel genau die richtige Wärmemenge für eine normale Komfortheizung. 

Wenn Sie sich für einen Bioethanol-Kamin von Vauni entscheiden, entscheiden Sie sich für moderne Komfort-Heiztechnik. Die zugeführte Energie wird in Form von Wärme direkt in den Raum abgegeben und geht nicht über den Schornstein verloren. Das macht den Kamin hocheffizient und Sie verbrauchen nur die Energie, die Sie tatsächlich benötigen. Da der Bioethanol-Brennstoff aus erneuerbaren Quellen hergestellt wird, wird der Atmosphäre unterm Strich kein CO2 hinzugefügt.

Für weitere Informationen und Details zu den Betriebskosten lesen Sie bitte unseren FAQ-Bereich oder wenden Sie sich gerne direkt an uns.